Archiv der Kategorie 'wirtschaft'

Die Deutschen und ihr Gas aus dem Osten

so der titel einer fernseh sendung. Ja genau! was bilden sich die Russen und Ukrainer überhaupt ein. Das ist unser Gas und unser Osten! Sappalot!

Agent Provokatör

laut mir bekannten quellen sind bei den aufständen in athen und rest griechenland spezielle einheiten des bnd beteiligt. unter federführung des us-amerikanischen secret service haben sie als griechische polizisten das erschiessungskommando geplant und durchgeführt. später haben sie sich unter die randalierer gemischt und vor allem provoziert autos anzuzünden. ziel der geheimaktion ist eine grosse nachfrage nach neuwagen in griechenland anzufachen und damit die krise der autoindustrie dieser tage aufzufangen. nach neujahr werden die jetzt vor gericht stehenden polizisten nach deutschland ausgeflogen.

Geschichten vom Affenfelsen

kriesensitzung im cia hauptquartier, seitdem die kartelle absatzschwirigkeiten bekommen haben sieht es schwarz aus mit der jahresbilianz. kaum noch wird das weisse pulver von hedgie und seiner crew gekauft. seitdem sie an der finanzspritzennadel hängen, wird nurnoch pudding gesaugt. pappa staat gibt den nun auf der strasse rumlungernden schnöselbanden immer neue angebote für einen neuen kick. was genau die therapie ist weiss keiner so genau: methadon, endorphiene, adrenalin, noradrenalin, dopamin oder sollte es besser strychnin sein? drogenexperten sind ratloss, schliesslich sollten die eltern ihre drogenabhängigen kinder nicht noch in ihrer sucht unterstützen oder wie ein fachmann dazu sagte: „Kann man sich seinen Ellenbogen mit der eigenen Zunge lecken?“. derweil scheint pappa und mama doch irgendwie aufzugehen das die nadel die vorne reingesteckt wird hinten wieder rauskommt, und der ganze saft einfach auf den heissen asphalt tropft und verdampft anstatt irgendwo irgendwas reinzupumpen. um ein neues buch aufzumachen, muss man das vorige zuerst schließen oder besser gesagt: eine wichtige volkswirtschaftliche funktion der spekulation besteht darin, dass sich über den kapitalmarkt gegebene unternehmerische risiken gegen eine angemessene renditeerwartung an die gruppe der spekulanten übertragen lassen (im guten wie im schlechten).

hütchenspielen

»Mit Leerverkäufen, in Fachkreisen als «short-selling» bekannt, kann an der Börse auch bei fallenden Kursen Geld verdient werden. Dazu verkauft ein Händler Aktien, die er gar nicht besitzt, sondern sich gegen Gebühr bei Dritten ausleiht – in der Hoffnung, sie bei fallenden Kursen später billiger zurückkaufen und dann dem Verleiher wiedergeben zu können. Die Differenz zwischen den Preisen streichen sie als Gewinn ein. Die Wette geht aber nicht immer auf: Steigt der Aktienkurs bis zur vereinbarten Rückgabezeit, entsteht dem Händler ein Verlust.«
habe mich in letzter zeit gefragt wie das mit den sogennanten wetten auf dem börsenmarkt funktioniert.