Archiv der Kategorie 'mixing up'

Do You Think / What Do You Want

Another Raggacore / Breakcore Classic from 2003 Digital Re-Issued. Sprengstoff & Sozialistischer Plattenbau coop release once around 500 been made. the original vinyl was mastered by rashad from d&m, fortunaly these days nobody had to care about digital masters, so here are the raw original mixes.

Another Nice Mess – Sozialistischer Plattenbau Special

Als ich vor zwei wochen in Amsterdam im Oscii die tripel Release Party mit Selektor Depender & Filtercutter, Marcelle van Hoof bespielte nutze Marcelle den nächsten Samstag Nachmittag mit mir eine Special Sendung zu Sozialistischer Plattenbau zu machen. Die 2 ungeschnittenen Stunden laufen heute um 20 uhr auf: http://dfm.nu

http://www.anothernicemess.com/

breakcore?!

using randomized glitchyness might be artistic practice to come out with suprising pieces in a dialog with the used material but teh technical side isnt actually something like „breakcore“ (whatever that might be).

syren

hamburg hardcore hiphop compilation anfang der 90er. mein lieblingsstück darauf.

Voicing Studio Lasterfahrer

classless brachte diesmal ein instrumental mit, von max volume! haben dann das ding gestern gevoiced, wie es so schön heisst, hab noch ein bischen an der stimme gedreht und dann hat kulla das ding an max nach kassel per electronisch daten verarbeitung verschickt. langsam scheint es ja anzulaufen mit den kullaboration ding:

Max Volume feat. classless Kulla – Passt auf euch auf by Max Volume!

taking the rock out of punk

Sculpting With Lady Lovelace by istari lasterfahrer

California Sunburn

letztens unterwegs und dann wieder bei einer anderen gelegenheit in einer cocktailbar kam mir der gedanke das es einen cocktail geben muss der california sunburn heisst. wollte jenen bestellen aber es gab ihn nicht. so nun jedenfalls ist mir folgendes rezept eingefallen:

California Sunburn Cocktail

1/4 Sauerkrautsaft
1/4 Rote Beete Saft
1/8 Rum
1/8 Martini
mit Eiswürfeln und Ananaswürfeln aufzufüllen

der Glassrand kann noch mit einer Ananasscheibe aufgepeppt werden, auf welche sich auch unbedingt ein papiersonnenschirm gut machen würde.

jetzt stellen bestimmt alle die frage was das alles mit sonnenbrand zu tun hat. also der sauerkrautsaft ist eure bleiche haut auf die der rote beete saft sozusagen der sonnenbrand darstellt. der rum soll so beach feeling bringen, auch wenn californien an der westküste ist und nicht in der karibik. der martini gibt nochmal einen extra pep rot dazu und die ananas stückchen ein esprit an irgendwie auch was mit strand (wahrscheinlich wachsen in californien ja sogar ananasbäume). die eiswürfel, klaro die kühlen ab.

bis jetzt gibts den cocktail nur theoretisch, für praxis berichte bin ich offen.