Archiv für April 2009

Hey there! CDCemergency is using Twitter.

»Twitter is a free service that lets you keep in touch with people through the exchange of quick, frequent answers to one simple question: What are you doing? Join today to start receiving CDCemergency’s updates.«
wow!

internet II

»hier das internet« meinte der alte und zeigte auf sein powerbook 170 mit seinem schwarz weiss monitor. das war, war es 1993, ich denke ja. jedenfalls baute sich da in dem programm netscape navigator langsam ein pixeliges bild auf. das war das logo des regionalen rechenzentrums in hamburg. und dazu gabs sowas das sich links nannte, klickte man drauf kam man zu weiteren sich langsam aufbauenden seiten. interresant!
wirklich interresanter waren damals sogennante mailboxen – oder BBS systeme. obskure komputer die an irgenwelchen telefonanschlüssen von leuten hingen und dort warteten das jemand mit seinem komputer über ein modem sich dort meldete, um zum beispiel files zu uppen um dann genug ratios zu sammeln um begehrte files wieder runterzuladen zu können. dort konnte auch feste user plätze ergattert werden mit dennen dann über sub-sub-sub domains per email mit anderen BBS kommuniziert werden konnte. das ging alles um einiges schneller als mit diesem netscape navigator, und vorallem gabs dort gut aussehende ascii grafiken und in farbe!

Digitale Revolution

alles geht schnuck dem untergang zu. so scheint es. die alten medien scheinen bald ausgestorben. hier wird ein naturschutzgebiet für drucksachen gefordert: »Mir tut die Vorstellung in der Seele weh, dass ein immer größerer Teil unserer Kinder und Jugendlichen in Haushalten aufwächst, in denen nie eine Zeitung im Briefkasten gesteckt hat.« ( das tut vermutlich seit jeh her ein grossteil der jugendlichen auf der welt ) und »Außerdem brauche das geistige Eigentum im Internet besseren Schutz. Der „Diebstahl redaktioneller Inhalte“ müsse unterbunden werden. «

auf der anderen ecke siehts bei der Jahresbilianz der GEMA genau so aus – wie ich es mir gedacht hab, mit downloads ist kein geld zu verdienen: »Musikverwertungsgesellschaft ihre Einnahmen in diesem Sektor im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2007 nur um 1,4 Prozent auf magere 7,3 Millionen Euro steigern.« diesen mageren 1,4 Prozent steht aber das noch entgegen: »“Wir haben im vergangenen Jahr einen Gesamtertrag von 823 Millionen Euro erwirtschaft“, sagte Heker. Dies sei ein Rückgang um 3,1 Prozent.« haha! 7,3 Millionen euro durch online verkäufe – soviel haben bestimmt früher die beatles mit einer platte eingespielt!

ich muss mir mal überlgegen wie ich die 18 euro an mechanicals wiederbekomme die bei meiner downloadplattform im letzten jahr von den einnahmen abgezogen wurden. schliesslich ist nur bei einem einzigen stück bei den fast fünfzig stücken die da wohlfeilgeboten werden ein GEMA vertragskünstler beteiligt. ich zum beispiel nicht. und was heisst den überhaupt mechanicals? da wird doch bei einem download wohl nichts mechanisch vervielfältigt oder?

Spielregeln

im radio wärend dem Verzehr des Frühstücks:
»Bei der Einreise wurde der Zug mit den Französischen Arbeitern nur kurz gestoppt um ihnen die Spielregeln des Demonstrieren in Deutschland zu erklären.«

Neues vom Kulla

classless kulla war letztens in köln und hat eine reihe stücke mit desmond denker aufgenommen. das erste gibts jetzt hier zum anhören oder auch da – weiter sollen jetzt im wochentakt veröffentlicht werden, bis dann 8.mai in der oettinger villa in darmstadt die generalaufführung ist. gesangstechnisch ein sprung! frage mich ob das am live training oder an den aufnahmeleiter qualitäten vom desmond denker lag.

mark n

via c8

Young-People-Against-Heavy-Metal-T-Shirts/

the one