Hardcore Rave!

torsun hat zum remixen seiner neuen stücke eingeladen. nachdem ich schon einen remix gemacht habe (das ist noch geheim) hab ich mir nochmal eine stunde zeit genommen und einen weiteren refix angelegt. so nun hat das stück für mich die richtige geschwindigkeit, ist zwar mit drei minuten ganz schön gebündelt aber vielleicht gibts ja noch eine maxiauskopplung. mal wieder grosszügige 256 kbps codierung, in stereo, 184 bpm und unbedingt mit viel (also bassbox) bass abspielen! und laut!

– 7mb

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

11 Antworten auf “Hardcore Rave!”


  1. 1 Endi 21. Januar 2008 um 0:03 Uhr

    du bist der erste! und dann gleich so ein brett. vielen dank! jefällt ma jut!

    gruss
    endi

  2. 2 istari 21. Januar 2008 um 0:05 Uhr

    der andere ist noch besser, den halte ich aber erstmal zurueck. danke, liess sich nicht verhindern mit dem brett :)

  3. 3 kapsler hauser 21. Januar 2008 um 16:27 Uhr

    super! hab den andern auch schon gehört und gefällt mir auch!
    prima sache…werd den hier auch gleich mal bloggen.

    lg,
    torsun

  4. 4 Johnny Weltraum 21. Januar 2008 um 23:52 Uhr

    Sehr gut!! Hab mich köstlich über die Sprachzerfetzung amüsiert. Werd Dich gleich mal für unsere D&B-Sendung „skip rewind“ bei Radio Darmstadt empfehlen. Greetings Johnny

  5. 5 Paule 23. Januar 2008 um 14:35 Uhr

    Gefällt mir gut. Nächster bitte. :)

  6. 6 istari 23. Januar 2008 um 16:59 Uhr

    naechste kommt bestimmt, ist ja auch schon fertig. nur in welcher form bin ich noch unschluessig. mal sehen.

  7. 7 Audiolith Records 23. Januar 2008 um 21:46 Uhr

    hey istari!
    wie schnell du bist.
    Schnell wie ein krokodil!

    HAMMMA! DICKER ! es grüßt buddy lewe

  8. 8 istari 05. Februar 2008 um 14:39 Uhr

    istari gruesse zurueck.. eh.

  1. 1 classless Kulla » Blog Archive » Lasterfahrer mischt Egotronic Pingback am 23. Januar 2008 um 13:23 Uhr
  2. 2 classless Kulla » Blog Archive » Lustprinzip umdichten! Pingback am 26. Januar 2008 um 19:25 Uhr
  3. 3 …und noch mal Mucke | blackone Pingback am 07. März 2008 um 17:00 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.